Fragged Empire Log #1 – „Blutiger Karneval auf Paradiso“

Die Orca und ihre Crew:

  • Captain Kurt W. P. Baxter (♂ Corp)
  • Doctor Janus  (♂ Nephilim)
  • Mechanikerin Iva Jinx (♀ Kaltoraner)
  • Pilot Ymrir (♂ Legion)
    und
  • „Beschaffungsspezialist“ Nathan Shellen (♂ Kaltoraner)

Alte Kontakte und Verhandlungstaktiken

Die Crew der Orca hatte gerade ihren letzten Auftrag erledigt: Landwirtschaftliches Gerät nach Lilith. Der Ertrag sollte knapp reichen, um den Treibstoff zu bezahlen, der für den Flug nach Alabaster benötigt werden würde. Und genau dahin wurde Kurt von seinem alten Corporation-Kollegen Milo eingeladen. Mitten nach Paradiso, dem Spielerparadies in der Umlaufbahn des großen Gasriesen.

Die Orca durchflog den Freiheitsgürtel und landete auf einem der Auslieger der Station. Ein Ladeplatz im Innendock war weit außerhalb des bezahlbaren. In Paradiso waren gerade die Tage des Karnevals. Im Andenken an die menschlichen Urahnen wurde 5 Tage lange ausgelassen und in (vermeintlich) authentischen Kostümen gefeiert.

Die Gruppe bestaunte die Wunder der Hochtechnologie, vor allem Jinx verlor immer wieder den Kontakt zu den anderen.
Nach einigen Diskussionen mit den Türstehern kam es zum Gespräch mit Milo. Im Monopolgürtel war ein altes Schiff der Nephilm-Kriegsflotte wieder aufgetaucht. Patente und Forschungsmaterial für Millionen von Corp-Creds an Wert für denjenigen, der als erstes das Schiff für sich beanspruchen könnte. Ein Auftrag welcher wunderbar von einem so unterschätzten Schiff wie der Orca erledigt werden könnte.

Bildquelle: GlennClovis

Wie es sich für Corporation gehört verhandelten Kurt und Milo auf höchstem Niveau und so sicherte sich die Gruppe 17 von 100 Anteilen am Bergungsgut und einen vollständigen Nachschub für das Schiff. Der Kontrakt wurde ausgiebig begossen. Mishpascha Green, Eden Sunrise und Sex with an Earthling floss in Strömen.

Verraten und Verkauft

Beim Verlassen des Clubs wurde die Gruppe von einigen Sicherheitswachleuten der Station gesucht. Hätte eine junger Corporation die Wachen nicht auf Kurt hingewiesen, so wären sie vielleicht ungesehen entkommen. So kam es aber unversehens zum Kampf, nachdem Ymrir sich mit einem der beiden Legionäre anlegte. Ein verzweifelter Ablenkungsversuch.

20170208_220155

Ymrir packte einen der beiden Wachleute und hielt diesen auch für den gesamten Kampf als Deckung nutzend fest. Kurt schleuderte seine eigene Drohne auf den Boden als er sah, dass die Angreifer ihrerseits auch zwei Sicherheitsdrohnen aktivierten. Nathan wurde von einem Betäubungsstab schwer am Bein getroffen (Kritisch + Schub) an nahm 2 Punkte BEW-Schaden. Eigentlich verrechnet, die 4 hätten ihn auf 0 BEW reduziert. Daraufhin floh Nathan sofort vom Geschehen und ließ seine Gruppe hinter sich.
Iva Jinx zog ihre Schrapnell-Flinte und feuert auf den von Gegnern umringten Ymrir. Durch einen kritischen Schub erlitten die zwei Drohnen vernichtenden Schaden. Janus, der im Rücken eines der Wachleute stand drückte diesem sein Gewehr direkt auf Helm und zog den Abzug durch. Drei Sechsen beendeten dessen Leben auf maximal unappetitliche Weise!

So gelang der Crew die Flucht durch die Parade der Feierwütigen und sie gelangte zum Schiff bevor die Station abgeriegelt wurde. Als dokumentierte Terrorverdächtige, die sogar vor Totschlag nicht zurückschrecken wird es ihnen ungleich schwerer fallen ihren Einfluss gelten zu machen. (Jeder verlor einen Punkt Aktuellen Einfluss.) Damit konnten sie auch nicht mehr alle nötigen Ersatzteile beschaffen, was zum Ausfall der Hauptwaffe der Orca führte. Obwohl Nathan das Leben des Nephilim bedrohte, ließ es sich Janus nicht nehmen den störrischen Kaltoraner zu verarzten.

Fazit:

War wieder eine sehr nette Session. Das Setting auf der Paradiso funktioniert gut und das mit wenig Gewürfel. Der Kampf brauchte seine Zeit, da mit Miniaturen ausgeführt und viele Neuigkeiten wie Stumpfe Waffen, Drohnen und ähnliches eingeführt wurden.

Nachtrag:

Dennis, der Spieler von Nathan, hat in seinem eigenen Blog eine Rezension zur Fragged Empire veröffentlicht. Die möchte in an dieser Stelle natürlich nicht ganz unerwähnt lassen.

Offene Fragen

Einige Fragen blieben aber offen und müssen noch geklärt werden:
1) Ab wann kann eine geworfene Drohne handeln?

Eine Drohne handelt in der Runde in der sie geworfen wurde, hat aber keine Bewegung zur Verfügung. (Seite 104)

2) Gibt es einen Effekt, wenn man einen gepackten Gegner nochmal packt?

Keine Besonderen, aber man kann den gleichen Charakter mit der gleiche Waffe (meist Gliedmaße) nochmals attackieren (not a different character). Das ist im deutschen Regelwerk unklar formuliert.
Es spricht aber nichts dagegen, dass der Charakter sein Opfer festhält und mit einer anderen Waffen auf ihn oder andere schiesst. (Seite 76)

Theoretisch sogar mit einer zweihändigen Waffe (Gewicht 2+), dann sollte aber das „Festhalten“ dazupassen.

3) Hat ein Nahkampfangriff Deckung?

Ja, grundsätzlich schon, liegt im Ermessen. Aber nur Verschanzt gibt „Immunität gegen Kritische Treffer“ (Seite 86).   In diesem Fall könnte man bestenfalls leichte Deckung geben.

4) Heilen Stumpf-Kritische ohne Heilenwurf über Zeit?

Nein. Stumpfer Schaden ist Schaden wie jeder andere, nur gibt er die Option damit nicht zu Töten.

5) Kann man sich durch befreundete Figuren bewegen?

Ja, das kostet aber 2 BEW. (Seite 72)

Advertisements

2 Kommentare zu “Fragged Empire Log #1 – „Blutiger Karneval auf Paradiso“”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s