Schlagwort-Archive: Blog

Totgesagte bloggen länger…

Nun ist es schon lange her, dass ich hier etwas geschrieben habe. Vermutlich da der Bass immer seltener in meine Hände kommt, als das früher noch der Fall war.

Aber irgendwie juckt es mir doch in den Fingern mal wieder auf dem eigenen Blog was zu hinterlassen und diese nicht ins Nirvana des Internets abwandern zu lassen.

Vermutlich werde ab demnächst wieder mal etwas mehr tippern. Weniger Bass, mehr -Blogger. Das Design ist ja auch schon in die Jahre gekommen, vorallem wenn ich da oben meine Große ansehe.

Lasst euch überraschen was sich hier tun wird!

Tim

Ende eines Bass-Blogs – Teil 1

Ich bin ja der festen Überzeugung, dass Blogs eine mehr oder minder berechenbarem Lebenszyklus folgen.

Erstellen -> Aufbauen -> Verkaufen

Aber Scherz bei Seite:

1. Die Idee

Wie immer geht es los, man hat die Idee „Ich will auch einen Blog!„. Ich bin sogar der Meinung, dass da weniger die Überlegung „Ich will bloggen!“ im Vordergrund steht. Einen Blog haben ist en vogue.

2. Umsetzung

Webspace, Domain hat man vielleicht noch und WordPress kann jeder in 5 Minuten installieren, wer´s nicht kann geht zu Blogspot. Dann wird richtig spaßig: Template suchen oder basteln, sich mit PlugIns beschäftigen. An dieser Stelle ist man als angehender Blogger meistens im Rausch der Möglichkeiten. Die Idee pumpen das Adrenalin hoch. Alles ist so einfach und so toll.

3. Die Startphase

Der erste „Hallo Welt!“-Beitrag wird gelöscht und der „Ich fange mal an“-Artikel kommt. In den meisten Fällen erzählt der Blogger etwas über sich und/oder wodrum es im Blog so gehen soll. Okay, das liesst noch keiner, aber die Motivation ist auf einem Level der Unverwundbarkeit (Literarischer Godmode).

Ende eines Bass-Blogs – Teil 1 weiterlesen

PlugIn-Tipps für bloggende Musiker

Egal ob Ihr euch auf ein Instrument versteift oder obs der eigene kleine Band-Blog ist, es gibt da eine ganze Latte an brauchbaren PlugIns. Phlow stellt in seiner Serie „Exzellente WordPress-PlugIns“ viele PIs vor, die gerade für Musiker interessante sein dürften, bspw. : MP3-Flashplayer, Fotogalerien, Kontaktformulare, Ratings oder Newsletter-Verwaltung.

  1. MP3-Flash-Player: Mit WordPress-Plugins Musik abspielen
  2. Die wichtigsten WordPress-Plugins für Musiker und Labels (Teil 1)
  3. Die wichtigsten WordPress-Plugins für Musiker und Labels (Teil 2)

Absolut Empfehlenswert!

Futter für den Feeder

Neues aus dem Land „Bass-Blogs„. Francis hat sich geschickt in meinen Blog einkommentiert, da musste ich einfach der URL folgen. Auf seinem Blog „4-String.de“ (nicht verwechseln mit http://www.fourstrings.de/ !) berichtet er regelmässig über Bässe und Amps. Alles nett anzuschauen, aber der Kick fehlt mir bislang.

Francis, Du darfst ruhig mal deine Meinung äussern oder was von Dir preisgeben. Zwar sind die Bässe schön beschrieben, so mit Herstellerfirma und teils Namensgeber (Entwistle, Miller, Pastorius), aber dann ist leider schon oft Ende. Kaum Tests oder Meinung. Stattdessen Wikipedia-Texte, Affiliate-Banner und sechs Adwords-Blöcke (gut einen hab ich auch). Aber der aktuelle Human Base-Test ist schon genau auf dem richtigen Weg.

Ich hoffe einfach mal das Beste. Also gleich mal das Feed abonniert und beobachten, was da geschehen wird.

Bei der Gelegenheit, mal ein Blick in meine Bass-Feeds:

Ich weiss, da fehlen jetzt einige meiner treusten Leser 🙂 Aber Ihr kennt ja eh schon alle untereinander, oder Sam, Dr.NI, Carsten,….

Back to Topic: Ein Kontrabass-Podcast

Vermutlich kennen wieder alle ausser mir den Contrabass-Conversion-Podcast von Jason Heath. Gut das ganz ist wieder durch und durch Englisch und natürlich mit Schwerpunkt auf die großen Akustischen Verwandten unserer schlanke E-Freunde. Aber über den Tellerrand schauen kann ja nie schaden.

Jason bringt in mehr oder minder regelmässiger Folge Podcast von um die 15 Minuten. Schön ist, dass man alle Folgen ganz ohne Trickseren runterladen kann, das machen ja nicht alle so!

Wer dann immer noch nicht genug hat, kann ja gleich noch Jason´s Blog mit in den RSS-Reader flanschen!

Hier die aktuelle Ausgabe:

[Audio:http://media.libsyn.com/media/contrabassconversations/CBC_95__The_Bass_Gang_Rocks.mp3%5D

Diesmal geht es in der Hauptsache um TheBassGang, die Klassiker, aber nicht nur klassisches auf vier Kontrabässen bringen.

[Audio:http://www.thebassgang.org/avf/dbassata/1jump.mp3%5D

Das verfrühte Sommerloch I

Was macht man nicht alles, wenn man zuviel Freizeit hat, also ich versuche mich gerade glücklos am [[Devilstick]], aber ich komm vom Thema ab. Iner Souster jedenfalls baut Saiteninstrumente, und zwar aus so ziemlich allem was im in die Finger kommt: Töpfen, Waschtommeln, Kanistern oder anderen Metallteilen.

Schaut doch einfach mal rüber, sein Other Strings-Blog ist nicht mehr aktuell, aber witzig anzusehen.

Kontrabass

Box-Bass

Chicken Cooker, wird gern und oft verbaut (Was ist das?)