Blood Bowl: Duat Revenants gegen Delmenhorst Geckos

Gestern mal wieder ein sehr schönes Einführungsspiel gehabt. Spiellimit 2 Stunden, aber kein Zuglimit. Gespielt haben meine Duat Revenants (Untote) gegen die Delmenhorst Geckos (Menschen). Da ich den Münzwurf gewonnen habe, ließ ich mir den Ball rübertreten.

Erstmal richteten meine Mumien und Zombies etwas Verwüstung in der gegnerischen Reihe an, dann sprinte mein Ghoul auf die linke Seite, wo er erfolglos versuchte den Ball aufzunehmen. Mein Mitspieler zog große Teile seines Team ebenfalls auf diese Seite. Der Ball war aber durch einen losen Käfig abgesichert. Jedenfalls standen sehr viele Figuren sehr eng auf einer Seite. Das nutzt mein Hobgoblin-Zombie aus, um Domino zu spielen und einen Feldspieler vom Spielfeld zu stupsen.

Meinem Ghoul gelang die Ballaufnahme, während der Käfig enger wurde. Im vierten Turn schaffte ich es dann das Spiel komplett auf die rechte Seite zu verlagern, wo noch einige freie Spieler bei der Sicherung des Balls helfen konnten.


Die Menschen – sichtlich überrascht – kamen nicht an der Zombiewand vorbei, töten aber einen meiner Verfluchten in ihrer Raserei. Nach einem kurzen „Fürs Rumliegen wirst du nicht bezahlt!“ des Trainers, sammelt er aber seine Knochen wieder ein und nahm auf der Reservebank Platz.

Während zwei Ghouls und ein Verfluchter den Ballträger am äussersten Spielfeldrand sicherten, deckten Zombies und Mumien das weite Feld ab: Herrliche Prellböcke! Ich zögerte den Touchdown noch bis in den beginnenden siebten Turn der ersten Halbzeit raus, mir ganz sicher, dass die verbliebenden zwei Spielzüge niemals für ein Gegentor reichen würden

Nach dem Touchdown stellten sich fast alle Spieler wieder auf, lediglich mein Zwergen-Zombie lag noch immer K.O. in der Box, ergo der Rest der Halbzeit musste es in Unterzahl weitergehen.
Kick und der Ball landete sicher direkt in der Mittellinie, wo vier Spieler versuchten ihn zu packen, bis er zum liegen kam. Die Menschen blitzen daraufhin über die rechte Seite, so dass ein Fänger es bis tief in meine Hälfte schaffen konnte, um dort die Pass des aufnehmenden Werfers entgegenzunehmen. Vollkommen frei und allein stand er fünf Felder von der Endzone entfernt.

Mein letzter Turn: Ein Ghoul entzog sich geschickt dem Tackle, um die Fänger zu bedrohen. Nun hätte ein zweiter Ghoul den wesentlich schwächeren Menschen blitzen können. Hätte, Hätte, Hätte… Nein, im Versuch noch einen Zombie als Unterstützung heranzuziehen, würfelte meine Mumie trotz Wiederholungswurf zweimal nacheinander je zwei Totenschädel… Turnover.

Der Werfer wich natürlich mit Leichtigkeit dem neben ihm stehenden Untoten aus und sprang zu seinem ersten Touchdown. Gratulation und Ausgleich in letzter Minuten. An dieser Stelle hatten wir die zwei Stunden bereits gerissen und damit trennen sich Duat Revenants und Delmenhorst Geckos mit einem fairen und verdienten 1 zu 1.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s