Lockerungsübung für Bassisten – It´s all in your fingers

So, heute man ein Kleinigkeit, die mich durch das Abitur gebracht hat! – Okay, das Abi hab ich so nicht geschafft, aber die Unabhängigkeit meiner Finger hat das ganze deutlich gesteigert.

Wenn man nicht in den ewig gleichen Mustern stecken bleiben möchte ist es ab und an ganz praktisch mal über den Schatten der eingefahrenen Bewegungen zu springen. Das ist zugegeben nicht so einfach. Wo ziemlich jeder Bassist hat seine eingefahrenen Muster, nur dass man das bei den großen Bassern dann „seinen eigenen Stil“ nennt.

Sich an Stücke und Songs anderer Musikrichtungen heran zu machen ist ein guter Weg um die Dominanz des Kleinhirn zu brechen. Dieses sogenannte „motorische“ Gedächtnis ist wirklich praktisch, denn es ermöglicht uns Bass zu spielen ohne darüber nachzudenken.

Aber eigentlich gleite ich gerade in ein völlig anderes Thema ab. Ich will euch heute eine kleine Fingerübung zeigen, die mir zumindest sehr geholfen hat und die sich optimal in der Schule oder während des Meetings „nebenher“ durchführen lässt.

Wir brauchen:

  • unser Finger
  • eine Stift, möglichst ohne Clip
  1. Nehmt den Stift zwischen die Finger, so dass abwechselnd ein Finger vor und hinter den Stift ist (ohne Daumen) siehe Bild1.
  2. Jetzt zieht den Zeigefinger unter dem Stift durch nach vorne, möglichst ohne den Stift mit der Fingerkuppe anzuticken.
  3. Und so weiter mit jedem einzelnen Finger.

Wenn Ihr was falsch macht oder die Kontrolle verliert, kann es sein, dass der Stift ein beachtliches Drehmoment erhält. So bevor man das in der Vorstandssitzung übt vielleicht einpaar Runden zu Hause üben

🙂

Mit etwas Übung schafft man so um die 30-40 Durchgänge pro Minute locker. Nicht verkrampfen und nicht zu lange am Stück üben.

Finger Übung Bass

Euer BassBlogger 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s