Archiv der Kategorie: Wordpress

WordPress-Wiki-Plugin für Basserwisser.de

Nach der Idee des WordPress-Wikipedia-PlugIns, hab ich mal ein PlugIn für http://www.basserwisser.de geschrieben. Das PlugIn unterlegt im WYSIWYG-Editor alle

Wordpress PlugIn

mit einem Link zu der entsprechenden Seite bei http://www.basserwisser.de oder einem anderen Wiki.

Im Moment ist das die Version 1.0.1, da ich da noch etwas dran arbeiten muß. Unter anderem soll da noch eine follow/nofollow-Funktion rein (Sorry, Sam!), dann fehlt noch das Target (Blank,Top) und ausserdem hab ich noch nicht getestet ob es 2.5-Kompatible ist, bzw. ob man es gleichzeitig mit dem Original-Wiki-PlugIn von Delta benutzen kann.

–>[[Kopfplatte]]

Den Download findet Ihr hier:

WordPress-Wiki-PlugIn

Update: Mittlerweile bin ich in Version 1.2 :)

  • Einstellungsseite
  • Jedes Wiki kann angesteuert werden
  • follow/nofollow wählbar
  • Target wählbar
  • Unterstützung beide Wiki-Schemata (auch mit alternativem Linktext)
  • complete translation of the optionpage

Tim

Werbekommentare – Pest der Blogosphäre

Es langt! Also das muss mal gesagt werden – selbst wenn ich vom Kernthema abweiche! Seit einem Jahr beschäftige ich mich nun mit dem Thema Blogs, sei es als Admin, Autor, Gastschreiberling, (Re-)Designer oder in beratender Funktion. Dabei umspannen die gut ein Dutzend Blogs Thema wie Musik, Hobby, Sport, Gadgets, Tiere(†),… und halt auch Berufliches (SEO).

In letzter Zeit werden aber die Kommentare deren einziger Sinn und Zweck die Verbreitung von Links zu sein scheint immer mehr. Ich rede da noch nicht mal von den vielen Spam-Kommentaren, die von irgendwelchen Bots eingetragen werden. Dafür hab ich schließlich SpamKarma, welches sehr effektiv arbeitet. Nein, es geht mir um die Kommentare, die von Shop-/Homepagebetreibern gezielt gesetzt werden. Weiterlesen

Alles neu macht der März II

So das Update ist durch (und der Blog lebt noch), Jetzt kommen die ersten Verbesserungen:

- Mailbenachrichtigung bei weiteren Kommentaren (gesehen bei Steinis)

- Automatische Abfragen des Gravatar

Okay, 90% meiner Leser sind noch nicht bei Gravatar, da aber ab WordPress 2.5 das zur Standard-Installation gehört vermute ich mal, dass es mehr werden wird.

Ich hab darüber nachgedacht, ob ein Bewertungssytem oder Umfragen einen Mehrwert für meine Leser bringt.

Sagt es mir!

Tipp für alte und neue Blogger

Jeder Blogger kennt das, zumindest aus den Anfängen seines Blogs, man hat das Gefühl keine Schwein liest mit und kein Ass lässt sich zu einem Kommentar hernieder. Mit der Zeit erledigt sich das meistens von alleine, aber im Netz liegen vermutlich zwei Drittel angefangener Blogs, wo die Blogger irgendwann resigniert haben. Das Magazin Uploaded, bzw. Robert Basic haben gerade einen sehr interessanten Beitrag zum Thema “Leser begeistern / Kommentare erzeugen“. Es geht eigentlich nicht um irgendwelche Backlink-Tricksereien, kein Forengespamme oder irgendwelche Magie, sondern einfach nur darum sich ein paar Gedanken machen.

Lest es einfach mal durch.

Tim

Gastbloggen – die unterschätzte Tugend

In den englischsprachigen Blogs ist das Gastbloggen wesentlich verbreiteter als hierzulande. Eigentlich muss man ja sagen, dass man es hier so gut wie gar nicht antrifft. Ich selber hab das zwar auch schon gemacht, aber bislang nur zwei, drei Mal.

gastbloggen

Gastbeträge (meine Meinung) erhöhen die Performance eines Blogs enorm, nicht nur vom Umfang her, sondern natürlich ist es einfach mal eine andere Schreibe. Davon ab kann natürlich (gerne) der Autor einen Link zu seinem eigenen Blog (Homepage) setzen und so vielleicht (bestimmt) mehr Leser oder Besucher finden.

Davon ab bietet sich so natürlich auch dem Nicht-Blogger die Möglichkeit seine Gedanken zu einem bestimmten Thema zu verbreiten, schließlich hat ja nicht jeder eigenen Webspace oder soviel zu sagen, um einen ganzen Blog zu füllen. Aber ein interessantes Bass-Review, die geniale 5-Finger Bass-Anschlagtechnik oder die Vorstellung eine guten Bass-Lehrvideos ist doch auch mal was. So diesen kleinen Erfahrungen die halt jeder macht und sonst gerne in Foren hinterlässt, wo diese dann in Vergessenheit geraten.

Also, jeder der glaubt es etwas Interessantes erzählen zu haben, rund um den Bass ist mir herzlich willkommen als Gastblogger. Wie ich das technisch gestalte kann ich noch nicht sagen, aber sicher redaktionell geordnet, so dass die Beiträge erst über meinen Tisch gehen, was aber sich jeder ernst zu nehmende Schreiberling akzeptiert.

Auf Gast-Blogger hoffend

Gastblogger wilkommen