Hilfe! Nun doch ein Smartphone?

Das ist mein Handy:

 

Special Feature: Telefonieren!
Gerüchteweise kann man damit sogar SMS verschicken, aber das mach ich nie.

Seit meiner Lehre komme ich mit dieser Art des Handys ganz gut klar. Früher noch von der Firma gesponsort irgendwann dann als möglichst günstiges PrePaid-Variante. Gut 14 Jahre ging das auch gut so und selbst dem Rausch der iPhones habe ich widerstanden.
Nun wirds aber wohl Zeit mal mit der selbigen zu gehen und einen Blick auf die Welt der Smartphones zu werfen.

Warum der “plötzliche” Sinneswandel? Zum einen finde ich es ganz praktisch mal eben nen Foto machen zu können und natürlich auch mal eben was zu verschicken. Nicht unbedingt an alle Welt, aber E-Mails sind ja nun auch keine Neuheit mehr.

Zum anderen will ich zukünftig die Arbeitszeitvernichter Facebook & Co. etwas mehr in meine eh recht langen Zeiten der öffentlichen Verkehrsmittel verbannen.

Vorneweg: Nen iPhone soll es wohl nicht werden, die sind mir zu teuer. Bei Freunden hab ich bereits das Samsung Galaxy S (II?) in der Hand gehabt. Das bedient sich wirklich gut und mit Android kann ich mich sicherlich auch anfreunden.

Ich muss offen zugeben, dass ich so gar keine Ahnung habe von den Unterschieden zwischen den verschiedenen Betriebssystemen wie Android, WindowsPhone oder iOS. Was sind da die grundlegenden Unterschiede?

Von den Tarifen will ich gar nicht erst anfangen. Die Auswahl hier ist unendlich groß, außerdem weiss ich nicht, was ich da genau brauche!

  • Internet-Flat: 100%ig!
  • SMS-Flat: Wohl kaum, wofür gibt es Email / Privat-Messages?
  • Netzinterne Flat: Halte ich für unnütz, aber ist meistens inklusive.
  • Festnetz-Flat: Ich bezweifel ernsthaft, dass ich zukünftig über 50 oder 100 Minuten im Monat komme.

Am besten wäre als ein recht flexibler Tarif, wo man halt ausprobieren und ändern kann. Als Werbe-Opfer hätte ich natürlich als erstes BASE im Kopf (da scheint man alle Geräte immer nur zu mieten). Aber ich bezweifel, dass es da nicht was anderes oder besseres gibt: Vorschläge erwünscht.

About these ads

4 Gedanken zu “Hilfe! Nun doch ein Smartphone?”

  1. Das Samsung Galaxy S II is dem iPhone 4 auf jeden Fall überlegen. Apple wird da wohl erst mit dem 5er gleichziehen können.
    Die Unterschiede zwischen den Betriebssystemen – das ist ein Glaubenskrieg, letztendlich Geschmackssache. Windows hat mit Phone 7 da sogar auch mal wieder was sinnvolles rausgebracht, sodass es m.E. kein “bestes” Betriebssystem gibt. Ich persönlich hab übrigens das HTC Desire HD (Android). Android ist halt super, weil es so offen ist, und da sicher noch einiges kommt.
    Datentarif – mit 2 gb im Monat kommst du locker aus.
    Was bei Umstieg aufs Smartphone anfangs nervt, ist dass fast alle mit einer Akkuladung nur einen Tag auskommen. Da muss man dann mit den Synchronisations-Einstellungen herumspielen, die dauernde Online-Kommunikation der Apps frisst hier viel Akku.
    Also auf keinen Fall ein Gerät wählen, bei dem die Akkulaufzeit bemängelt wird.
    Zu den Tarifen kann ich nichts sagen, bin aus Österreich.

    HTH

  2. Ich habe ein iPhone 4 und gleichzeitig, dass damalige Galaxy S I getestet. Nach dem iPhone habe ich mir ein Tablet mit Android angeschafft, dass Acer Iconia, weil ich mich mit der Android Philosophie einfach mehr identifiziere.
    Im Prinzip steht die Entscheidung zwischen iOS geschlossenes System, das von dem Diktator Apple regiert wird, oder Android, ein offenes System, was reguliert wird durch Marktplätze, wie dem von Google zum Beispiel.

  3. Nicht dass ich den Gedanken nicht nett fände … aber wenn die Freiheit, die Android auf dem Papier verspricht, dem Enduser denn bloß etwas nützen würde. Nur weil Android Open Source ist, bedeutet es ja nicht dass dadurch für den Verbraucher irgendetwas anders wäre.

    Google hat ebenso das “Hausrecht” auf dem Android Marketplace wie Apple im iTunes Store. Auch Android hat nen “Kill Switch” und auch unter Android darf der User keine Tethering-Apps installieren wie er will.

    http://www.areamobile.de/news/18217-google-nutzt-erstmals-kill-switch-in-android-um-trojaner-zu-loeschen
    http://derstandard.at/1304428469701/Android-Tethering-Apps-im-Android-Market-gestoppt

    Aber wie schon gesagt: wenn man nichts mit der Philosophie am Hut hat bzw. kein Handy-Nerd ist (!) gibts in der Praxis wenig Gründe für was anderes als iPhone. Es sei denn, man hat als Otto Normalverbraucher was gegen gute Usability und massenhaft Software zu Preisen, bei denen die Programmierer den Hungertod sterben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s