Warwick-Abgemahn-Opfer gesucht

Sam von Bass-News.de hat gerade über die aktuellen Geschehnisse rund um Warwick berichtet. Laut seiner Aussage (und passend zu mir vorliegenden Behauptungen) mahnt Warwick gerade Händler ab, die sich kritisch über Warwick und Framus äussern.

Auch hier im Blog und bei Jonas sind schon Kommentare vorsorglich gelöscht worden, um so weiteren Schaden abzuwenden.

Damit man das mal nicht falsch versteht: Bei einem angesetzten Schadenswert von 50.000 € sind alleine Gebühren schon wirklich schmerzhaft, denn einem kleinen Händler können wohl auch die über 1.000€ [[Kostennote]] weh tun.

Sam garantiert natürlich jedem Händler und Mitarbeiter absolute Anonymität zu! Einfach mal nachlesen.

Und natürlich weitersagen, twittern und bloggen!

About these ads

5 Gedanken zu “Warwick-Abgemahn-Opfer gesucht”

  1. Und ich glaube, wenn ich wieder ein Zuhause habe, wird eine baldige Aktion eine Kombination eines Warwick-Basses und brennbare Flüssigkeiten sein (sowie Flammen). Man kann ja nicht mal mehr das Verschenken eines Warwick-Basses verantworten… OKOK, vielleicht übertreibe ich etwas.

    Danke für die Erwähnung und Gruss aus Thailand,
    Sam

    PS. Mails von bassic.ch lehnt dein Mailserver ab.

  2. Wie du gibts zu einen W******-Bass zu haben :)

    Dann mach doch nen Video davon, dann können wir nen Wettbewerb draus machen. Zu gewinnen gibts nen Rockbass, die sind unter ehrlichen ostasiatischen Bedingungen gefertigt! Und nicht in so einen rechtsfreien Raum wie Deutschland.

    Grüße nach Thailand :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s