Billig-Bässe und Busen

“Sex sells!” Stimmt! Muss sich zumindest dieser pfiffige Ebay-Verkäufer gedacht haben, um sein Bass-Set für knapp 100€ an den Mann zu bringen.

Ohne den Bass auch nur einmal in der Hand gehabt zu haben, vermute ich mal einfach, dass er nicht mit Qualität überzeugen kann, ergo müssen halt blanke Tatsachen sprechen.

120550650000

3 Gedanken zu “Billig-Bässe und Busen”

  1. Ein Glück, dass lesbische Bassistinnen doppelt selten sind, sonst würden sich womöglich am Ende tatsächlich Frauen angesprochen fühlen. Übrigens heißt es “Sex sells”.

    Der Händler verkauft ja alle möglichen Möpse, erm Instrumente, nunja. Auf diese Art und Weise. Nette Strategie, aber nix dahinter. Irgendwie fast schon wieder langweilig. Die Damen sind übrigens oft identisch, es handelt sich also um Fotomontagen. So gesehen wäre es nett, die Dame mal ohne Instrument zu sehen, das ist vermutlich mehr wert als einen solchen Bass zu spielen.

  2. Die Qualität konnte auch nicht überzeugen. Habe mir diesen Bass irgendwann Mitte 2007, also zu Beginn meines Bass-Spiels gekauft. Hauptsächlich aus Preisgründen (ohne Verstärker damals so rund 80 Euro). Mittlerweile dient er nur noch als Wanddekoration. Wie heißt’s so schön: wer billig kauft, kauft zweimal… Allerdings hatte der Bass damals als Markenname noch “Alba”. Auf dem aktuellen Bild ist er wirklich ein “No-Name-Produkt”

  3. @Chris: Alba… wie treffend, so heißt ein in mehreren Ländern tätiges großes Unternehmen, das spezialisiert auf Entsorgung und Schrott ist. (Den Kommentar konnte ich mir nun nicht verkneifen.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s