Happy Birthday – Sahnie

Ich wills kurz halten, sonst kommen die treuen Ärztefans :) Mal im Ernst: Immerhin hat Hans Runge, oder halt [[Sahnie]], mit zwei der bekanntesten deutsche “Punk”-Bands zusammengearbeitet, den Ärzten (vor Hagen) und den Toten Hosen (Studioarbeiten). Da darf er doch mal Erwähnung finden. Was man so liesst scheint aber ja ein ungewhnlichen Talent dazu zu haben sich mit den Bands zu entzweien. Bei ersteren bekannterweise, bei letzteren ging es wohl darum welchen Anteil er nun an einem der Songs hatte.
Interessanterweise verbreitet die Ärztepedia noch einen der neutralsten Einblick.

Allerdings sollte man dabei nicht vergessen, dass heute eigentlich nur die subjektive Sicht zur damaligen Situation von Farin Urlaub und Bela B. bekannt sind und Sahnie als Gründungsmitglied der die ärzte die ersten Jahre der Band auch mit geprägt hat.

Wer wirklich schmerzresistent ist, darf sich mal sein Soloalbum “Erzte Sahne” anhören….

Heute arbeitet er als Geschäftsmann bei einem Softwareentwicklungsunternehmen in Malaysia.

Naja, Happy 45!

Short-News: Better-Wiki-Links für WordPress 2.8

Auch wenn ich es befürchtet hatte, die Änderungen am WordPress-System waren doch nicht so gravierend.

Das WordPress-Wiki-Plugin Better-Wiki-Links funktioniert auch weiterhin mit allen seinen Features.

Better-Wiki-Links bietet die Möglichkeit schnell und einfach Links zur Wikipedia oder zu jedem eigenen Wiki-System einzubinden. Die so entstehenden Links können global gesteuert werden:

  • follow / nofollow
  • selbes Fenster / neues Fenster öffnen
  • Links per CSS-Formatieren
  • ALT & TITLE-Attribute verwenden

Aktuell ist das Plugin in folgenden Sprachen zu steuern:

  • Englisch
  • Norwegisch
  • Schwedisch
  • Franzosisch
  • Spanisch
  • Portugisisch
  • Chinesisch
  • Häbraisch

http://www.bass-blogger.de/downloads/better-wiki-links.swf

Kostenlos VST-PlugIns: Die Serie

Zwar hab ich auch schon mal ein/zwei Beitrage zum Thema “Kostenlose VST-Plugins” geschrieben. Aber das geht natürlich noch viel ausführlicher!

Christian von rentwertig.de hat sich wohl vorgenommen mal alle Aspekte und Möglichkeiten auszuloten. Hier gehts vom künstlichen Vinyl-Knistern bis zum Drum- und Streichersynthesizer! Saubere Arbeit – Christian! Ich bin gespannt was da noch so alles zu Tage kommt!
Free Plugin Pearls (1): DRUMACHINE R8

Free Plugin Pearls (2): iZotope Vinyl

Free Plugin Pearls (3): RNDigital Inspector

Free Plugin Pearls (4): Ohm Force Frohmage

Free Plugin Pearls (5): Smartelectronix Supatrigga

Free Plugin Pearls (6): Big Tick Audio Cheeze Machine

Kommentar: Europa hat verloren

Okay, Brüssel und Strasbourg sind weit weg. Mit den bösen Bürokraten wollen wir ja auch garnichts zu tun haben, die bestimmen ja nur über unseren Alltag, besonders im Bereich des Handels, aber wer will schon Geld ausgeben!

Ich war gestern auf einer großen Familienfeier, mal angefragt wer schon wählen war oder noch geht: mindestens 85%.
Dann auf ins Wahllokal, was ich da an Nachbarn und Bekannten getroffen habe – das hab ich noch bei keiner Wahl erlebt!
Ich also freudig nach Hause, hab mir gedacht jetzt haben wir es Europa mal so richtig gezeigt, nix mehr mit lächerlichen 43% Wahlbeteiligung. Das ARD-Wahlstudio weiss immerhin zu erzählen, dass die Wahlbeteiligung im Westen etwas höher, im Osten etwas niedriger ist! Aha! Sags schon!
Die Wahlbeteiligung 2009 liegt bei 42,5%.

Hallo geht´s noch? Hats keiner kapiert? Aber sicher ist hier vor Ort alles viiiel besser:

Delmenhorst: 34%

Landkreis Oldenburg: 38%

Bremen: 40% bzw. 33%

Oh mein Gott! Was jammern oder jubeln hier die Partei??? Auftrag verpasst, die Europabegeisterung hat die Bevölkerung ja augenscheinlich nicht erreicht. Dass es darüberhinaus keinen Sinn macht Vergleiche zwischen der kommenden Bundestagswahl und der “Interlektuellenwahl” des Europaparlaments zu ziehen ist klar. Dass die Konservativen 6,5% Verluste bejubel, während die Sozialdemokraten ein nahezu plus/minus Null bejammern – ich werd nicht draus schlau!

Genug gejammert für heute!

Jaco Pastorius: Erst als Park – nun Briefmarke

Es klingt absolut irre, aber es ist Wirklichkeit. Im Land der unmöglichen Begrenzheiten wurde im Januar 2009 – in Europa weitgehend unbemerkt – ein Jaco Pastorius Park eröffnet. Vor nicht ganz einem Monat dann das offizielle Jaco Pastorius Community Center.


Hier auf dem Foto übrigens: Felix, John Francis (der lV) und Julius Pastorius bei der Eröffnungsrede.

Der nächste Schritt der drei ist nun die eigene Jaco Pastorius Briefmarke. Dass Musiker auf Briefmarken verewigt werden ist ja auch nicht so selten, zumindest in den USA:

  • John Coltrane (1995)
  • Jimmy Dorsey (1996)
  • Tommy Dorsey (1996)
  • Edward Kennedy “Duke” Ellington (1986)
  • Erroll Garner (1995)
  • Glenn Miller (1996)
  • Charlie Mingus (1995)
  • Thelonious Monk (1995)
  • Charlie Parker (1995)

Nun folgt halt – genau wie beim Park – eine Petition. Nach dem was ich hier sehen kann haben auch schon zwei Personen offiziell unterschrieben, eine davon Ingrid Pastorius.

Ob sich da auch Europäer eintragen können? Ja das geht. Die Aufforderung zum Spenden kann man übrigens getrost abbrechen, die Unterschrift wird trotzdem gezählt.

Geht auch alles per Post… Also: Eine Unterschrift für Jaco Pastorius.

Native Instruments Guitar Rig Mobile

Als Software-Lösung ist Guitar Rig schon lange ein Begriff, ermöglicht es doch den Zugriff auf dutzende wirklich realistisch-klingende Effekt-,Lautsprecher- und Amp-Kombinationen mit nur wenigen Klicks.

Was bislang immernoch fehlte war aber der hauseigene Analog-Digital-Wandler, den strengenommen ist eine externe Soundkarte ja nichts anderes.

guitar-rig-mobileWas sich im ersten Moment anhört, wie eine Version, die wirklich mobil macht, ist leider nichts anderes als der bspw. von Behringer bekannte UCG 102 Guitar Link – nur zum doppelten Preis (~ 100 €). Das Guitar Rig Mobile liefert dazu eine LE (Light Edition) der eigenen Amp-Modelling Software Guitar Rig 3 mit. Light Edition heisst in diesem Fall konkret, dass lediglich zwei Gitarren-Amps (Marshall JCM800 Lead & Fender Twin Reverb) und ein Bass-Amp (entspricht Ampeg VT-40), sowie zwölf Effektgeräte zu nutzen sind. Da andere I/O-Geräte ähnliches aber auch mitliefern, kaum ein Argument. Davon ab gibt es keine günstiger Stand-alone-Version ohne die Software.

Meiner Meinung nach hat Native Instruments hier nicht wirklich den großen Wurf geleistet, denn schon zu viele andere tummeln sich auf diesem Gebiet. Eine vorprogrammierbare Version wäre ein Knaller gewesen, aber so kann man leider nicht auf den PC oder Laptop verzichten, schade!

Als Alternative schlage bspw. vor:

Behringer UCG 102 Guitar Link (inkl. Guitar Rig 2 LE)

M-Audio Jamlab

IK-Multimedia StealthPlug

Gleich zur Bass-Demo im Video springen! (2 Min 39)