Kommentar: Europa hat verloren

Okay, Brüssel und Strasbourg sind weit weg. Mit den bösen Bürokraten wollen wir ja auch garnichts zu tun haben, die bestimmen ja nur über unseren Alltag, besonders im Bereich des Handels, aber wer will schon Geld ausgeben!

Ich war gestern auf einer großen Familienfeier, mal angefragt wer schon wählen war oder noch geht: mindestens 85%.
Dann auf ins Wahllokal, was ich da an Nachbarn und Bekannten getroffen habe – das hab ich noch bei keiner Wahl erlebt!
Ich also freudig nach Hause, hab mir gedacht jetzt haben wir es Europa mal so richtig gezeigt, nix mehr mit lächerlichen 43% Wahlbeteiligung. Das ARD-Wahlstudio weiss immerhin zu erzählen, dass die Wahlbeteiligung im Westen etwas höher, im Osten etwas niedriger ist! Aha! Sags schon!
Die Wahlbeteiligung 2009 liegt bei 42,5%.

Hallo geht´s noch? Hats keiner kapiert? Aber sicher ist hier vor Ort alles viiiel besser:

Delmenhorst: 34%

Landkreis Oldenburg: 38%

Bremen: 40% bzw. 33%

Oh mein Gott! Was jammern oder jubeln hier die Partei??? Auftrag verpasst, die Europabegeisterung hat die Bevölkerung ja augenscheinlich nicht erreicht. Dass es darüberhinaus keinen Sinn macht Vergleiche zwischen der kommenden Bundestagswahl und der “Interlektuellenwahl” des Europaparlaments zu ziehen ist klar. Dass die Konservativen 6,5% Verluste bejubel, während die Sozialdemokraten ein nahezu plus/minus Null bejammern – ich werd nicht draus schlau!

Genug gejammert für heute!

About these ads

5 Gedanken zu “Kommentar: Europa hat verloren”

  1. Hier in Tübingen wird die Wahlbeteiligung mit 58% angegeben. Allerdings wurden ja auch gleichzeitig Gemeinderat und Kreistag gewählt, und wenn man schon mal da ist kann man auch noch ein Kreuzle mehr machen.

    Der “Wahlkampf” zur Europawahl fand irgendwie nicht statt. Zumindest habe ich nichts mitbekommen. Es ist den Leuten nicht präsent, wie wichtig das ist, und es wird ihnen auch nicht präsent gemacht.

  2. Das war glaube in fünf Bundesländern so (Euro- & Kommunalwahl). Macht das eigentlich noch schlimmer, oder?

    Okay der SPD-Wahlkampf war voll daneben mit dem “…. würde CDU, Linke, FDP wählen” – Was ist das für eine Wahlaussage?

    Ansonsten war das für so eine “Nichtwählen ist noch schlimmer”-Wahl. Halte mich für politisch interessiert, aber die einzelnen Partei hier zu differenzieren war fast unmöglich.

    Dieser laufende Meter Stimmzettel lass sich doch teils wie ein Comedyprogramm, oder?
    Die Violetten
    Rentnerpartei
    Rentner und Renterinnenpartei
    Familienpartie
    Piratenpartei (!)
    Tierschutzpartei
    ….
    Alles berechtigte Themen, aber doch nicht als Parteizweck!

  3. Diese einzelnen kleinen Parteien haben wohl das Gefühl, dass sie ihr Anliegen anderweitig nicht vertreten können. Die Themen der Piratenpartei (die wider der Auffassung diverser Medien eben nicht Softwareklau beinhalten) sind zum Beispiel für alle anderen Parteien kein Gesprächsstoff.

    Aber nun sind die Würfel sowieso gefallen und ich habe eine neue Axt, und damit anderes zu tun als mich über Politik zu ärgern. ;-) (Bericht folgt ggf. in der Bass-Abteilung bei mir drüben, mal sehen ob ich die Muse finde.)

  4. Ich kann es auch nicht verstehen, wie jemand nicht wählen gehen kann. Ich halte das für meine persönliche Pflicht! Die Leute, die sich zu fein für die Wahl sind, haben meiner Meinung nach auch jedes Recht zu meckern und motzen verwirkt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s