Tod eines Bas(s)ketballers – Wayman Tisdale

Erfolgreich sowohl im Sport als auch in der Musik, das ist selten! Wayman Tisdale war sowohl Basket-Bass-Spieler in der NBA, als auch Jazzbassist.

Man kann ja viel behaupten, aber Wayman hat schon Zeichen gesetzt, immerhin war er der erste Sportler seines Colleges,dessen Rückernummer nach seiner “Pensionierung” vom Team gesperrt wurde. Musikalisch hat es immerhin zu einer Platz 1-Platzierung in den Jazz-Billboard-Charts gereicht für sein 2001 veröffentlichtes Album “Face to Face”. Das vierte von insgesamt acht Alben!
Mit gerademal 44 starb er am vergangenen Freitag in Tulsa. Für diese News und mehr Infos besucht einfach mal Christians Blog.

Als kleines “Farewell” – Wayman Tisdale – Let’s Do It Again

Ein Gedanke zu “Tod eines Bas(s)ketballers – Wayman Tisdale”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s