Multimediale Bassistin: Melissa auf der Maur

Melissa gehört wohl zu den innovativen Bassistinnen – keine Frage – das hat sie ja schon mit dem letzten Studio-Album “Auf der Maur” bewiesen. Ihr aktuelles Projekt klangt schon futuristisch, leider ist die Veröffentlichung völlig an mir vorbei gegangen. Ende November des vergangenen Jahres ging das gesammelte Material online unter www.xmadmx.com. Die Mischung von Comic, Film und Musik ist schon wirklich was besonderes – auch wenn ich da immer das Gefühl habe, das wäre noch nicht fertig geworden. So besteht der Comic aus einem einzigen Bild.

Das Ganze heisst wohl “Out of our Minds” (OOOM). Dazu kommt Sacred Pulse (Comic, Film, Bilder), Hunters & Healers (Poetry?) und natürlich Obtain (Shop)

Insgesamt gefällt mir was auf der EP präsentiert wird. Kann man auch downloaden oder sich auf der MySpace-Seite anhören.

So klingt das ganze dann:

[AUDIO:http://cache02-music02.myspacecdn.com/28/std_1bc9e32381614625b39a927dfc4599a3.mp3?t=1231412623_baf6119f2517492c8ec28679e5cd50606%5D
Da große Teile der Seite auf Flash basieren, gibt es viele kleine [[Easter Egg|Eastereggs]] zu finden. Ob die Animation alle so gedacht sind, weiss ich aber nicht. Zumindest Melissa scheint multitaskingfähig zu sein:

mellissa-ooom

:)

Herr Schwarz und der LeFay Playground

Ich hatte es ja garnicht mehr gedacht, aber zum Glück habe ich bevor ich den FLOP 2008 ausrufe, bei LeFay angefragt. Und nun ist er weg, der gute Herr Schwarz! Jan Rittmann aus Neunkirchen-Seelscheid darf sich freuen, auch meine Glückwunsch dazu!

lefay-playgroundGanz nebenbei hat LeFay den LeFay Playground eröffnet, dafür ist dann die Seite von Thomas Meinlschmidt (Funkbass.de) draufgegangen. Als SEO drehen sich mir da natürlich die Zehennägel hoch, aber lassen wir das. Was ist der LeFay Spielplatz?

Hier darf sich jeder mit seinem Bass, seinen Videos oder Ideen an eine Breite Öffentlichkeit wenden. Soweit die wirklich gute Idee ins Web 2.0 einzusteigen, denn wer keinen LeFay besitzt darf nur konsumieren, aber nicht partizipieren! Ärgerlich! Da hätte es doch sicher eine bessere Lösung gegeben, was weiss ich, vll. Premiumstatus für LeFay-Besitzer oder so. Aber auf diese Weise verspielt Reiner Dobbratz viel Potential!

Auch technisch sehe ich da noch einiges zu machen, denn aktuell gibt es noch keinerlei interaktive Elemente – per E-Mail einschicken ist auch nicht mehr zeitgemäß. Aber warten wir doch einfach mal ab, was da noch so dazukommt.

60% Toto, Harry Potter und der Weihnachtsmann

Silvester habe ich tagsüber 3-Sat laufen lassen, da kamen ja die ganzen Konzerte. Und ganz 3-Sat konnte man was lernen :)

1.) Toto tritt sogar als Toto auf, wenn gerade mal 60% der Besetzung auf der Bühne sind. Denn [[David Paich]] und [[Mike Porcaro]] fehlten auf der letzten Tour. Letzterer wurde ersetzt durch [[Leland Sklar]]. Meine beiden Töchter saßen mit mir auf dem Sofa und sofort entbrandte eine heisse Diskussion:
Leonie (8): Das ist doch Dumbledore.
Maleen (4): Quatsch! Das ist der Weihnachtsmann.
Tim (32): ….

2.) Wild Nights ist garnicht von [[John Mellencamp]] und [[Me'Shell N'degeocello]], sondern ein Cover. Wobei ich die Version schöner finde, als die 70er von Van Morrision.
Video 1

oder von Elvis Castello :)

Und hier der gesamte Wild-Nights-Bass-Lauf:

G--------------------------------------------------------
D----5------------5----------------------5--5------------
A-7----7-5---5-7----7-5--------------5-7------7-5---5----
E----------7------------7-5-3--3-5-7--------------7------