Flea bringt nun den Fleabass

Was muss ich gerade bei BassNews lesen? [[Michael Balzary]], besser bekannt als Flea, von den Red Hot Chili Pepper bringt nun die sogenannten Flea-Basses auf den Markt. Dazu passend dann auch gleich die Lehr-DVD für Slap-Einsteiger.

Laut eigener Aussage (Homepage) wird angeblich jeder Bass von Hand abgericht und verlässt nicht das Werk bevor er “great” ist. Na das lässt ja hoffen.

fleebassInteressant daran ist ja auch, dass Flea eigentlich nie einem Modell lange treu war, so ist schwer ein Trend auszumachen. Flea spielte Fender, Modulus, Wal, Spector und vorallem natürlich MusicMan-Bässe. Denen sieht der Fleabass auch noch am ehesten ähnlich.

Weiteres Highlight der Bässe: Die werden in Voll (34”) und 3/4-Mensur (30”) angeboten. Das kennt man ja sonst eher aus der Kontrabass-Ecke. Die Farben widerrum sind eher grell bis “quitischig”!

  • “Sunny Bass” (orange with yellow)
  • “Water Bass” (blue with orange)
  • “Punk Bass” (green with pink)
  • “Wild One” (black with white)

Im Moment wirkt der Bass auf mich wie ein Kinderspielzeug, aber das wollen wir dem vielverehrten (überverehrt???) Australien ja nicht vorwerfen. Geht aber auch alles schlichter, als das typische Slap-Gezappel von Flea.

About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s