Futter für den Feeder

Neues aus dem Land “Bass-Blogs“. Francis hat sich geschickt in meinen Blog einkommentiert, da musste ich einfach der URL folgen. Auf seinem Blog “4-String.de” (nicht verwechseln mit http://www.fourstrings.de/ !) berichtet er regelmässig über Bässe und Amps. Alles nett anzuschauen, aber der Kick fehlt mir bislang.

Francis, Du darfst ruhig mal deine Meinung äussern oder was von Dir preisgeben. Zwar sind die Bässe schön beschrieben, so mit Herstellerfirma und teils Namensgeber (Entwistle, Miller, Pastorius), aber dann ist leider schon oft Ende. Kaum Tests oder Meinung. Stattdessen Wikipedia-Texte, Affiliate-Banner und sechs Adwords-Blöcke (gut einen hab ich auch). Aber der aktuelle Human Base-Test ist schon genau auf dem richtigen Weg.

Ich hoffe einfach mal das Beste. Also gleich mal das Feed abonniert und beobachten, was da geschehen wird.

Bei der Gelegenheit, mal ein Blick in meine Bass-Feeds:

Ich weiss, da fehlen jetzt einige meiner treusten Leser :) Aber Ihr kennt ja eh schon alle untereinander, oder Sam, Dr.NI, Carsten,….

About these ads

20 Gedanken zu “Futter für den Feeder”

  1. Ich würde mein Blog jetzt aber auch überhaupt nicht als Bass-Blog bezeichnen. Sowas wird vielleicht noch kommen, aber unter anderer URL (natürlich).

    Danke für die Links, habe ca 3 davon abonniert.

  2. Wenn wir schon bei konstruktiven Vorschlägen für 4strings sind, dann mein Wunsch noch: ich hätte gerne Zwischentitel. Einen solche langen Text kann ich oft nicht lesen, würde gerne direkt zum Thema springen können, das mich anspricht, sei es “Bespielbarkeit”, “Preis/Leistung” oder einfach “Mein Fazit”.

    PS: Tim – würde es dich stören, wenn ich mich in zukünftigen Kommentaren “Bassic” nennen würde? (du weisst ja schon weshalb)

  3. Na aber Hallo :-) Da war ich aber erst mal platt, dass mein bescheidenes Blögchen es überhaupt wert ist erwähnt zu werden. Danke Dir erst mal dafür!
    Ich gebe Dir sicherlich in vielen Punkten recht! Als ich das Blog vor kurzen startete, wollte ich einfach nur ein paar Bässe reinsetzten die mir selber gut gefallen, ohne großen SchnickSchnack drumherum. Inzwischen denke ich allerings (hat man ja anscheinend am letzten Post gemerkt *freu*), dass mehr draus zu machen ist und Spaß macht es ja auch (wenn nur nicht da Zeitproblem wäre …). Na dann, erst mal vielen Dank für die konstruktive Kritik, werde die Ärmel hochkrempeln, Deine und Sams Vorschläge zu Herzen nehmen und versuchen dem Bog (auch mit AdSense und Affili :-)) mehr Leben einzuhauchen.
    Viele Grüße
    Francis

  4. Was ist mit mir? Achso, erm ja, ich bin ja auch kein Bass-Blogger, ich schreib ja allen möglichen Kram. Ich sollte wohl mal mein Kategorie-System bassig anpassen, aber das ist immer so viel Arbeit, die Sachen rückwirkend zu sortieren.

  5. Naja, Du bist auch bloggender Bass und ich hab dich auch im Feed-Reader. Hättest du einen Bass-Kategorie-Feed, dann wärste direkt in der Liste gelandet :)

    Francis, nun hör mal auf mit dem Tiefstapeln! Weder hast du ein Blögchen, noch bin hier der Branchenriese! Ich hab nur den Vorteil im Internet zu arbeiten, so stößt man eher auf blogbare Themen. Eine Blog nur “Bassisch” zu füllen ist sonst extrem schwer.

  6. Na Tiefstapeln sollte das nicht sein, eher eine realistische Einschätzung :-) Da ich auch im Internet arbeite und u.a. mehrere Blogs betreibe/betreue, ist die Einschätzung das 4string nun mal ein minikleines privates Blögchen ist Fact. Dein Blog ist auf Grund der vielfälltigen und gut gepflegten Inhalte schon ein richtig amtliches Bass-Blog. Der Hintergrund das Blog zu starten war das ich seit 20 Jahren Basser bin und nun endlich mal was ins Netz stellen wollte womit ich mich, mit Unterbrechungen (kennste was?), schon seit so langer Zeit befasse und besonders in letzter Zeit wieder intensiver widme. Die Zeit fehlte allerdings bisher was “rundes” draus zu machen, von daher hat das Blögchen auch viele unausgegohrende Ecken und Kanten. Deine und Sams konstruktive Kritik schon richtig angebracht und kam vorallem zum richtigen Zeitpunkt! Kickt mich aus dem Blögchen mehr draus zu machen. Die Zeit wirds zeigen …

  7. Meint Ihr eine Seite wo Bass-Feeds-Links aufgelistet werden, oder wo die Inhalte der Feeds (angerissen) importiert und nach Kategorien aufgelistet angezeigt werden? Für zweiteres hätte ich eine Lösung fertig :-)

  8. Mit Lösung fertig meinte ich eine Importmöglichkeit und struktueirte Auflistung von RSS oder Atom-Feeds innerhalb von WP, die von dort aus dann auch z.B. Feedburner füttern. Bastele da seit längerer Zeit mit nem Plug rum das ganz gut für sowas funktioniert. Oder meint Ihr eher sowas wie ein RSS-Verzeichnis ala rss-scout.de, nur speziell für Basser? Wenn eher über WP: Passende Domain, WP aufsetzten, schick machen, Feeds reinholen. Wenn eher in der Art von einem RSS-Verzeichnis gibt es dafür bestimmt Open Source Soft. Wäre ein nettes Projekt, z.B. “Dein Bass-Feeder” :-)

  9. Ich habe nun in meinem Blog eine abonnierbare Kategorie “Bass” eingefügt. Wenn ich die Zeit finde, werde ich alte Beiträge entsprechend einsortieren, neue Bass-Beiträge landen jedenfalls ab heute in der entsprechenden Kategorie.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s