Bass lernen im Abo II

Heute will ich mich mal wieder dem ThemaBass Lernen im Internet” widmen. Die heutige Seite hat den klingenden Namen “GuitarMasterClass“, weshalb ich sie fast ignoriert hätte, denn wie viele andere auch vergesse ich gerne, dass in den USA der Bass nur tiefe Gitarre ist (halt “bass guitar” oder dt. Bassgitarre).

Neben den vielen Gitarren-Lessons bieten www.guitarmasterclass.net auch eine nette Auswahl an Bass-Lessons. Jede Lesson ist in mehrere Segmente unterteilt und mit (wenig) Text erklärt. Dazu gibt es dann alle Übungen als Tabs oder Noten, je nach Geschmack. Leider sind nicht alle, bzw, nur wenige Lessons for free, um alle einsehen zu können man man sich Anmelden.

Das geht glücklicherweise schon recht günstig für 29$ für drei Monate. Sind also so um die 20 Euro. Dafür kann ich aber soviele Lektionen beziehen wie ich will. Dadurch könnte sich das rechnen. Der geschickte Internet-Junkie nutzt dann ggf. die Zeit für einen lokale Kopie der Videodateien.

Nette Idee, aber ich denke ich werde mich etwas intensiver damit beschäftigen müssen, bevor ich entscheide ob mir das was bringt.

PlugIn-Tipps für bloggende Musiker

Egal ob Ihr euch auf ein Instrument versteift oder obs der eigene kleine Band-Blog ist, es gibt da eine ganze Latte an brauchbaren PlugIns. Phlow stellt in seiner Serie “Exzellente WordPress-PlugIns” viele PIs vor, die gerade für Musiker interessante sein dürften, bspw. : MP3-Flashplayer, Fotogalerien, Kontaktformulare, Ratings oder Newsletter-Verwaltung.

  1. MP3-Flash-Player: Mit WordPress-Plugins Musik abspielen
  2. Die wichtigsten WordPress-Plugins für Musiker und Labels (Teil 1)
  3. Die wichtigsten WordPress-Plugins für Musiker und Labels (Teil 2)

Absolut Empfehlenswert!

Das kleine Online-Bassmagazine von “nebenan”

Eigentlich hasse ich ja Kommentarspam, aber mittlerweile bildet mein Blog wohl eine Art Masseschwerpunkt, so dass angehende Blogger und Bass-Sites mal bei mir reinschauen und auf sich aufmerksam machen wollen. Leute, Ihr macht es mir aber auch zu einfach.

Neu im Geschäft ist das Online-Bassmagazine “bassmagazine.nl“. Die Holländer berichten eigentlich ganz im Stile eines klassischen Bass-Fachblatt, was es so aktuelles gibt:

  • Gear-Reviews
  • Bassisten-Interviews
  • Reports
  • und Workshops

und mein Papa hat nicht einen Pfennig dazu bezahlt! Lediglich wenn ich ich mich im Zeitungsstyle durch die Seite blättere (>next page), dann erscheint zwischen den Beiträge ab und an eine Werbung. Selbst hier ist die Requenz noch niedriger als beispielsweise im BassProfessor.

Die Idee finde ich super, vorallem stellt Englisch ja kein Problem da – mit niederländisch häts trotz meiner Erfahrungen im “platt” wohl gehappert.

Die Autorenriege ist spannend zu lesen! Von der via YouTube bekannten Lydia van der Meer bis Arnie von der gleichnamigen Linkshänder-Bass-Communty, naja und Richie-Bassist Marius Goldhammer ist ja auch nicht ganz unbekannt!

Boah! Sind die schnell, selbst mein bescheidener Blog hat es schon in die Linkliste geschafft, unter “Internet-Magazine” gleich neben Bassic.ch.

But: Dear Marco: Please install a RSS-Feed for your issues, that´s be far more up-to-date than a newsletter!

Ich bleib am Ball

Ein Bassist macht ernst…

Wir Bassisten sind ja erhaben über die Theorie – [[Pragmatismus|Pragmatiker] halt!

Stimmt natürlich nicht, aus Erfahrung würde ich sogar behaupten, dass viele Bassisten mehr Wert auf ein fundiertes Theoriewissen legen, als einige andere musikalische Kollegen. Da stellt sich doch die ernstgemeinte Frage, warum sich kaum jemand in seinem Blog mal dem Thema annimmt.

Das Warten hat ein Ende

Dennis vom Dream Black-Blog ist neu in der Szene (der Blogger) und bringt neben den Grundlagen auch viele kleine Übungen und Tabs für Einsteiger und erfahrenere Bassisten. Dazu gibt auch noch gleich ein entsprechendes Mp3 – toll angedacht!

Seinen kleinen Bass-Dooley hab ich gleich mal nachgespielt. Nette Idee, auch wenn diese akkordartige Haltung oberhalb des 12. Bundes auf einem Fretless kaum sauber zu greifen ist. Okay, war ja auch für Bundbässe gedacht.

Ach Dennis, noch ein Tipp: Blende in den Einzelseiten nicht die Sidebar aus, denn nichtmal über die Kopfgrafik kommt man zur Startseite.

Ansonsten bin ich gespannt, was sich Dennis in nächster Zeit noch so ausdenkt!

FeedReader = FeedReader +1;

Warwick Rockbass: bis zu 20% günstiger

Ich schau gerade in meine Shopfeed und da scheint der Preissenkung E-Bässe regelrecht zu platzen: Über Nacht 58 Änderungen!

Augenscheinlich hat Warwick, aber zumindest Thomann, die Preise der günstigen China-Lizenzen gesenkt. Ob man nun Rockbass verteufelt oder nicht, bis zu 20% ist schon ein echter Ansporn für “den ersten Warwick-Bass“.

So kostet der WARWICK ROCKBASS STREAMER STD als 5 -Saiter nur noch 350 € statt 430 €, die UVP von über 500 € ignorieren wir da einfach mal.

Totgesagte leben länger – ein Stöckchen

Ich dachte ja, dass [[Stöckchen]] zu den aussterbenden Arten gehören, aber dem scheint nicht so zu sein. Olaf vom Blog des Schwarzen Auges hat nach mir geworfen und dann will ich mal nicht so sein :)

Gefragt sind die sieben Lieblingsblogs. Da ich gerade erst groß und breit über Bass-Blogs geschrieben habe, werde ich die einfach mal aussen vor lassen! Beim Auflisten ist mir aufgefallen, dass ich einen vollen RSS-Reader habe, aber fast ausschließlich RSS-Feed von NICHT-Blogs lese. Naja und BasicThinking & Co., SEO-Blogs und die Firmenblogs muss ich hier wohl kaum nennen…

Die Formalien

1. Der nominierte Blogger darf das Logo (von Cynx) in seinem Blog präsentieren.
2. Verlinke die Person, von der Du den Award bekommen hast.
3. Nominiere mindestens 7 weitere Blogs…
4. Verlinke diese Blogs mit Deinem Blog.
5. Hinterlasse eine Nachricht bei den neu Nominierten…

Hier also meine sieben Blogs (alphabetisch):

Casa rockt

War mal ein Bass- und Musikblog, mittlerweile gehts aber darüberhinaus.

Gsallbahdr

bloggt über Gott und die Welt. Kostenlos gibt es die “Erkenntnisse des Tages

Ludonauten

Ein Spieleblog, aber Brett- und nicht PC-Spiele, als Spielefreak lese ich gerne mit! Tolle Kritiken und Spielevorstellungen!

Mambodancer

Mambo, oder Jens, ist der Admin eines lokalen Musikerboards, wo ich als Moderator auch ab und zu die Spam-Keule schwinge.

Terraristik-Blog

Rund ums Thema Echsen und Co. Hält unter anderem – wie ich – einige Leopardgeckos

Der verfluchte 7. Blog !!!

Nein, Abergläubisch bin ich nicht, ich hab keinen gefunden

:(

10 Bass-Shirts

Sein Leben auf der Haut tragen? Wll ich auch, deshalb hab ich mich gestöbbert was es da so im Netz gibt. Ich hab auch schon mal drüber nachgedacht, ob es sich lohnen würde selber Spread-Shirts zu gestalten. Aber irgendwie bezweifel ich ja, dass jemand meinen Blog auf Arm oder Rücken tragen will

:)

Hier meine Top 10 der Bass-Shirts

Erstmal die Plätze 10 bis 4

Schick, aber zu rot

Widerspricht aber meinem Naturell

Etwas zu nah am Banjo

Auch ein nettes Wortspiel

Schlicht und einfach

Da könnte auch Volldepp stehen, oder?

Ein Klassiker

Und nun auf Treppchen: Platz 3 bis 1

Das ist doch cool und verbindet beides.

Recht hat er!

Unbestrittener Platz 1

aber kenn ich das nicht irgendwoher???

:)

Warum “Claus Fischer”?

Ich habe gerade meinen Statistik durchsucht und stelle fest, dass heute schon 15 Personen über den Suchbegriff “Claus Fischer” gekommen ist. Am Wochenende waren es sagenhafte 140!!!

Also augenscheinlich ist irgendwas aml Freitag oder Samstag gewesen, was die Leute dazu bewegt nach Claus Fischer zu googlen. Aber WAS?!

Also vielleicht kann mich ja mal wer aufklären – lasst mich nicht unwissend sterben.

Futter für den Feeder

Neues aus dem Land “Bass-Blogs“. Francis hat sich geschickt in meinen Blog einkommentiert, da musste ich einfach der URL folgen. Auf seinem Blog “4-String.de” (nicht verwechseln mit http://www.fourstrings.de/ !) berichtet er regelmässig über Bässe und Amps. Alles nett anzuschauen, aber der Kick fehlt mir bislang.

Francis, Du darfst ruhig mal deine Meinung äussern oder was von Dir preisgeben. Zwar sind die Bässe schön beschrieben, so mit Herstellerfirma und teils Namensgeber (Entwistle, Miller, Pastorius), aber dann ist leider schon oft Ende. Kaum Tests oder Meinung. Stattdessen Wikipedia-Texte, Affiliate-Banner und sechs Adwords-Blöcke (gut einen hab ich auch). Aber der aktuelle Human Base-Test ist schon genau auf dem richtigen Weg.

Ich hoffe einfach mal das Beste. Also gleich mal das Feed abonniert und beobachten, was da geschehen wird.

Bei der Gelegenheit, mal ein Blick in meine Bass-Feeds:

Ich weiss, da fehlen jetzt einige meiner treusten Leser :) Aber Ihr kennt ja eh schon alle untereinander, oder Sam, Dr.NI, Carsten,….

Bass-Effekte zum Schnäppchenpreis

Das große T hat die Preise für die Ashdown-Basseffekte drastisch gesenkt. Im Moment bildet Thomann damit die Ausnahme, es scheint also so zu sein, dass es sich nicht um eine generelle Senkung des UVP handelt (Wobei Thomann hier auch nur 76€ angibt). Warten wirs ab. Die ganze “Breaking News” gibts bei Dr.NI zu lesen!

Ganz generell sind mir über die Shop-Feeds von Thomann, die letzten Tage wirklich leckere Preissenkungen reingeschneit. So gibt es den FODERA NYC STANDARD 5 BK jetzt sagenhafte 20% günstiger! Was aber immer noch dreieinhalbtausend Euro sind!