Mal richtig abgestaubt…

So hab ich mir das vorgestellt: Gestern komm ich nach Hause, begrüßt mich meine komplette Bass-Sammlung im Hausflur. Nette Deko-Idee! Leider kam schnell das böse Erwachen. Meine Frau reichte mir einen Lappen mit den Worten: “Die kannst du selber abstauben, und vergiss die Ständer nicht!“.

Das half auch kein Argumentieren über sauteure Vintage-Modelle und den Reiz eine Relique-Kopie – Ich musste ran.

Es ist doch grausam zu sehen, in wieviele Ecken sich der Staub so verkriecht. Beim nächsten Mal sollte ich es vielleicht mal mit Luftdruck probieren. Egal, die Bässe glänzen wieder wie neu (mit ein paar Lackmacken…)

Tim

About these ads

2 Gedanken zu “Mal richtig abgestaubt…”

  1. Ich mach das regelmäßig mit allen meinen Instrumenten. Feuchter Lappen, trockener Lappen. Das ist ganz schon mühselig, denn sowohl Keyboards als Bässe haben so ihre Winkel und Ecken. Aber irgendwie gehört das ja auch zur Wertschätzung dazu, die man seinen Krachgeneratoren gegenüber empfindet. ;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s