E-bass/Kontrabass-Chimäre: Uprights

Ich hab ja mal Kontrabass gespielt. Okay ich war jung und brauchte das Geld! Nein! Deshalb hab ich den geilen Bass irgendwann verkauft. Ärgern! Nun wollte ich mir ja den Akustik-Fretless kaufen (hab ich auch), bin aber kurzfristig darauf verfallen, vielleicht doch lieber nen Kontrabass zu nehmen. Günstiges gibt es da schon, bei Ebay hab ich nen coolen Bass gefunden, schneeweiss, 300 € und gleich um die Ecke, also keine Versandkosten. Leider weiss ich, dass man für 300€ keinen guten Bass bekommt und selbst auf dem Foto war zu erkennen, dass die E-Saite mehr neben beim Griffbrett hing.

Dann gibts noch die KBs bei Thomann, die werden aber auch regelmässig in Foren zerrissen. Was bleibt sind die EUB, also Uprights. Was immer wieder zu finden ist und das ist irgendwo klar: Kontrabassisten nehmen Uprights nicht ernst – sei´s drum.

In der unteren Preisklasse ist da aber lediglich der Stagg EDB und der Dean Pace-4/-5 zu haben. Also mal reinlesen. Der Stagg hat zwar den Bericht im aktuellen BassProfessor, aber den hab ich noch nicht gelesen. Bislang hab ich schon viele Stagg-Instrumente gespielt und war mit allen unzufrieden. Der ist also raus. Der Dean-Pace wird hingegen oftmals empfohlen, gerade für E-Bassisten. Was ist der Grund? Ganz klar: Das ist nichts anderes als ein aufrechtstehender E-Bass, sowohl von der Saitenlage, als auch vom Griffbrett-Radius und der viel zu kurzen Mensur. Ne ne ne, dann doch lieber noch warten und irgendwann vielleicht nen teureren Upright kaufen oder gleich nen Kontrabass, die haben aber immer das Transportproblem, davon ab gäb das wohl Diskussionsbedarf, wenn ich den ins Wohnzimmer stelle…

Hat irgendwer Erfahrungen mit diesen oder anderen Uprights gemacht?

Bild: Olly F

About these ads

3 Gedanken zu “E-bass/Kontrabass-Chimäre: Uprights”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s