Jeff Corallini: Flinke Finger

Der schnellste Bassist der Welt? Keine Ahnung, aber Jeff Corallini ist zu mindest ganz vorne mit dabei. “Flight of the Bumblebee” von [[Nikolai Rimsky-Korsakov]] ist selbst für geübte Gitarristen schon sehr schwer zu spielen, wenn man dann noch die natürlich Trägheit der Basssaiten einrechnet wirds doppelt anspruchsvoll.

Es reicht dem Herren Corallini auch nicht zu zeigen, dass er dass auf dem 7-Saiter kann, nein, er bringt das Video auch noch für den 6-Saiter und für den 4 -Saiter. Ein Soundvergnügen ist das sicher nicht, denn die tiefen Bassfrequenzen brauchen nun mal Zeit um sich zu entfalten und die ist hier rar.


Viel schöner ist da natürlich sowas wie “Girl from Ipanema

About these ads

Ein Gedanke zu “Jeff Corallini: Flinke Finger”

  1. ich find den doof… der hummelflug is viel zu fuddelig… so wie der das spielt kommt das gar nicht rüber

    und wirklich grooven tut das ipanema auch nicht…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s