The Bass-Vault: Schatz oder Schmu?

Was machen zwei erfolgreiche Solo-Bassisten, wenn man Ihnen sagt, dass sie mit Ihren Erfahrungen doch Geld machen können? Richtig sie machen daraus ein kostenpflichtiges Portal!

Victor Wooten und Steve Bailey sind wahrlich nicht unbekannt oder arm. Beide haben einen unverwechselbaren Stil entwickelt und wenn wer Victor als Endorser gewinnen kann hat schon mal gute Karten. Natürlich ist es legitim sein Wissen zu Geld zu machen. Aber ob “The Bass-Vault” dazu der richtige Weg ist?

14,95 $ / Monat, das ist schon eine Stange Geld, egal wie der Dollar gerade steht oder nicht. Dafür müssten mir die beiden schon ganz gut was bieten. Leider muss ich erst zahlen und erfahre dann was geboten wird. Davor gibt nicht mehr als eine Übersicht der Navigationselemente und markige Sprüche à la:

“Backstage” – it’s the rage. Funny things happen here…

“On the Bus” – No need to fuss. Funnier things happen here…

“Candid Cam” – Wacth out! This cam is always near. The FUNNIEST things happen here.

“Transcriptions” – Download transcripts of what we play. Can you believe we’re given this stuff.

“Nature Cam” – Fire, Tracking, Debris Hut. This information could save your butt.

Hmm, was interessiert mich davon? Comedy zweier Bassisten? Transkriptionen, die ich eh kaum nachspielen kann oder Vic´s Naturerfahrungen? Eigentlich nichts! Okay, es gibt noch eine Ecke mit “free” downloads.

Moment, doch da ganz unten gibt es einen Blick hinter die Kulissen, ich darf ein Stück von Steves CD hören und ein Kapitel aus Victor´s Buch lesen! Super, was ist das Thema? “Rhythm/Tempo“. Hey klingt gut. 11 Seiten PDF und nicht eine Note, stattdessen muss ich mir anhören, dass Vic wohl an frühmorgenlichem Kopfschmerz leidet, aber was hab ich von dem Esotherik-Fan auch erwartet…

Naja, Victor Wooten´s und Steve Bailey´s The Bass-Vault ist wohl eher was für Enthusiasten, als für jemanden, der mal eben schnuppern möchte.

Und jetzt kommt eure Meinung!

About these ads

Ein Gedanke zu “The Bass-Vault: Schatz oder Schmu?”

  1. Meine Meinung? Abzocke… zu den 11 Saiten: typisches Blabla großer Musiker: “In music there is no write or wrong, you got to have the pocket” haben wir alles schon aus andern Mündern gehört…
    Aber das Stück vom Steve is gut!
    ich hab die DVD von den beiden, die kann ich euch empfehlen (ich spul das wo sie ihre technik erklären immer vor… macht euch da keine sorgen!)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s