Übersicht Fretless-Akustik-Bässe

Ich gehöre zu den Typen, die gerne Ihre Localdealer mit ungewöhnlichen Anfragen nerven, sowas wie 5-Saitersatz mit hoher C-Saite, 6-Saitersätze generell, Kabel mit Goldsteckern oder halt wie in diesem Fall einem Fretless-Akustikbass. Ich verlange ja garnicht, dass ein kleiner Krauter das auf Lager hat, aber schön wärs schon. Was bleibt ist das Internet oder ein Trip ins Reich der Markenwelt nach Ibbenbühren,wo man nur High- und Low-End Instrumente bei mässiger Beratung bekommt. Also MP scheidet aus, so muss ich das Internet nehmen. Die üblichen Verdächtigen hat, Thomann, Musiktown, Soundland oder Ebay! Wenn alles nicht hilft muss die allwissende Müllhalde ran. Mal schaun was die Auswahl hergibt.

Wer es noch nicht erraten hat: Ja, ich suche einen neuen Bass, nur für zu Hause, soll wohl nie ne Bühne sehen, deshalb will ich auch nicht endlos viel ausgeben. 4-Saitig solls wohl auch werden, da ich davon ausgehe, dass günstige Instrumente tendenzielle Probleme mit der H-Saite haben werden.

Und Ihr seid herzlich eingeladen meine Suche zu begleiten:

4-Saiter

5-Saiter

About these ads

17 Gedanken zu “Übersicht Fretless-Akustik-Bässe”

  1. Ich hatte mal einen bundierten, so einen ganz günstigen. Collins, Hausmarke eines großen Ladens, Du weißt schon… das war nix. Miserable Saitenlage, die sich mal der Instrumentenbauer anpassen wollte. Der Tonabnehmer sah sich nicht in der Lage, E- und G-Saite gleich laut als die anderen abzunehmen. Also muss man wohl gleich richtig investieren.

    Was mich auch vom Fretless ausprobieren abhält. Ich habe ein paar getestet und die günstigen waren alle irgendwie einfach nur doof. Und die teuren sind mir zu teuer zum einfach mal ausprobieren.

  2. hallo,
    ich suche folgendes:
    akustikbass , fretless, aber mit aufgemalten bünden mit cutaway. mit tonabnehmer, und das für einen preis von 300-700€!
    wer weiß da was?
    felix

  3. Das Problem daran sind die Fretlines, die sind bei Akustikbässen absolut unüblich.
    Der Baton Rouge Taranis 34 hat wenigstens Inlays, was die Sache etwas erleichtert.

    Ansonsten kann ich dir noch den Aria SinSonido empfehlen, das ist aber kein echter Akustikbass.

  4. da ich einen “ex-bundierten” ken rose besitze, kurz mein senf: bei meiner kurz-test-tour (schon ca. 5 jahre her) war der ken rose in dieser preislage im akustiksound absolut überzeugend! höherpreisige ibanez und ovations, die eher auf bühne getrimmt zu sein scheinen, konnten dem nicht das wasser reichen. der kr hat eine massive decke, was man m.e. hört.

    der preamp ist ok, allerdings gibt es -je nachdem wie die saiten aufgezogen sind- ein problem mit dem pickup, der die e-saite deutlich leiser überträgt.

    die halsmasse sind angenehm, die halsrückseite sieht aber “billig” aus (wie plastik). die mechaniken tun, was sie sollen, wirken aber ebenso extrem billig.

    wenn der ken rose eh nicht auf die bühne soll, ist er klanglich auf jeden fall einen test wert. die anderen bässe deiner liste kenne ich allerdings nicht.

    lieben gruß
    rolle

  5. Ich spiele seit fünf oder sechs Jahren eine Ken Rose als bundierte Fassung. Klang und Bespielbarkeit sind wirklich gut, wobei der Harley Benton 5-Saiter den ich mal gespielt hab, nicht großartig nachhin.
    Die Elektronik ist aber katastrophal, die E-Saite ist nicht leise sondern fast Null-Pegel. Das hab ich leider erst beim Auftritt bemerkt, so dass ich spontan alle Stücke umdenken musst, soweit möglich!

    In der aktuellen Bass-quarterly hab ich gelesen, dass es jetzt noch einen Anbieter von Fretless-Akustikbässen auf dem deutsche Markt gibt:
    http://www.breedloveguitars.com

    nur finde ich da keine Bässe?!

    Vertrieb durch :http://www.musik-meyer.de/

  6. Hi, der letzte Post ist ja schon was her… Hat sich bei dir was ergeben? Ich hab das selbe Problem – mein lokaler Händler hat nur den Breedlove da. Der klingt ziemlich nach dem was ich unter Fretless-Akustik verstehe, ist sauber gearbeitet – mir ist da nix negatives aufgefallen – bis auf das Preisschild ;-)
    Hast du vielleicht Erfahrungen mit Bässen der Kategorie 200-400€ gemacht?

  7. ich geb mal meinen senf auf die wurst. ich hab vor einem jahr den harley benton fretless akubass erstanden. seither teste ich immer mal wieder welche, wenn sie mir über den weg laufen. besaitet hab ich ihn mit rotosound jazzbass 66 (ziemlich dicke nickel flat). fazit ist: für den preis erstaunlich gut. an optik wurde bei dem preis natürlich gespart, er ist schon ziemlich schnörkellos. die verarbeitung innen ist ein wenig roh (beim besaiten hab ich erstmal mit dem staubsauger das lose restholz durchs schallloch entfernt…). das besaiten mit diesen akustik-steckdübelchen ist beim bass so was von scheiße, aber da kommt man bei akustik nicht drumrum. bei mir machte sich jedenfalls ein ungutes gefühl in der magengegend breit, als ich beim dritten versuch einen hammer zur hilfe nahm… das spielen auf dem ding mußte ich auch erst lernen, ich hab erst mal mit bleistift eine mensur aufs binding gemalt, die kleinen punkte sind nämlich da, wo sie normalerweise immer sind: in der mitte zwischen den frets. ansonsten gibt es absolut nichts zu bemängeln. der sound ist voll und laut, das spielgefühl gut und klanglich würde ich ihn nur gegen einen 900-euro-tacoma! ich denke, das sagt genug aus, die meisten akustikbässe bis 1500 eier sticht er problemlos aus. zum tonabnehmer kann ich wenig sagen, ich hab ihn bisher nur zum stimmen benutzt.

  8. Ich möchte gerne auf zwei weitere Modelle hinweisen …

    1. Cort SJB6FX FL
    2. K. Yairi YB2E fretless

    den Höfner 5000/1 gibts mittlerweile auch als F-Version, glaube ich.

  9. Hi,

    es gibt von Ibanez den EWB (EWB20SMFENT / EWB20QHFENT)
    als fretless mit Markierungen, sehen aus wie Bünde, auf dem Griffbrett.

    Allerdings, ist dieser wohl nur in den USA erhältlich (siehe homepage Ibanez USA). Ich werde mich einmal schlau machen, ob er nicht doch hier erhältlich ist.

    Wenn ich mehr weiß, werde ich mich wieder melden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s